Interventionelle Bronchoskopie

Bei Tumorerkrankungen im Bereich der Lunge kann es vorkommen, dass Tumorgewebe unmittelbar in das Bronchialsystem einwächst und dadurch einzelne Atemwege teilweise oder auch ganz verschließt. Um diese wieder zu eröffnen, stehen verschiedene bronchoskopische Verfahren, wie z.B. die Rekanalisation mittels Kryosonde oder Laser zur Verfügung. Anschließend kann eine bronchoskopische Stentimplantation zum dauerhaften Offenhalten der Atemwege erforderlich sein. Eine notfallmäßige Blutstillung im Bereich der Atemwege kann ebenfalls bronchoskopisch, z.B. mittels Argon-Plasma-Beamer erfolgen.

Der Eingriff selbst (sogenannte starre Bronchoskopie) erfolgt in einer Kurznarkose, so dass der Patient während dieser Zeit ruhig schläft.

Weitere Informationen erhalten Sie durch folgende Video´s

  • Rekanalisation mit Kryosonde
  • Implantation eines Trachealstents
  • Rekanalisation mit Laser
Um dieses Video anzuschauen, stimmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von YouTube zu.

Rekanalisation mit Kryosonde

Um dieses Video anzuschauen, stimmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von YouTube zu.

Implantation eines Trachealstents

Um dieses Video anzuschauen, stimmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von YouTube zu.

Rekanalisation mit Laser

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Notfall
Behandlungsangebot
Zurück
Fachbereiche
Zurück
Patienten & Angehörige
Zurück
Pflege
Zurück
Das Krankenhaus
Zurück
Kontakt und Anfahrt
Karriere Alle Infos Alle Jobs