Coil (Spiralen)

Spirale

Volumenreduktion mit Coils (Spiralen)

Bei der Volumenreduktion mit Coils werden im Rahmen einer Bronchoskopie Drähte aus einem Memory-Metall (Nitinol) in die erkrankten Lungenbereiche eingebracht. Nach der Implantation nehmen die Drähte automatisch eine spezielle Form an, die eine Raffung des erkrankten Lungengewebes und zugleich ein Offenhalten der umgebenden Atemwege bewirkt. Beide Lungen können in getrennten Sitzungen im Abstand von etwa vier bis acht Wochen behandelt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie durch die Broschüre und durch folgende 2 Video´s:

Implantation von Coils

Animation Funktionsweise Coils

Mit freundlicher Genehmigung von PneumRx GmbH

Information als Download

Um dieses Video anzuschauen, stimmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von YouTube zu.

Coilimplantation

Um dieses Video anzuschauen, stimmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von YouTube zu.

Animation Funktionsweise Coils

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Notfall
Behandlungsangebot
Zurück
Fachbereiche
Zurück
Patienten & Angehörige
Zurück
Pflege
Zurück
Das Krankenhaus
Zurück
Kontakt und Anfahrt
Karriere Alle Infos Alle Jobs